• Facebook Social Icon
  • Instagram

SCROLL

Down Arrow
lgogo.PNG

Herzlich

willkommen

auf der offiziellen

Website des

TSV Pfungstadt

abteilung Faustball

+++ breaking news+++

+++ Termine der feldsaison 2022 +++

2B7BF048-FAB2-43EC-92DD-90A04F37248A.png
tsv.png

+++ 1. Pfungstädter Anfausten ein voller Erfolg +++

WhatsApp Image 2022-05-23 at 18.25.59 2.jpeg

Vergangenen Sonntag fand nach drei Jahren Pause das sog. „Jedermannturnier“ der Pfungstädter Faustballer statt. 20 Teams, bestehend aus je 4-5 Spieler*innen mit max. zwei aktiven Faustballer*innen, spielten um tolle, von der Pfungstädter Brauerei gesponserten, Preise.

„Es freut uns, dass nach so langer Pause, so viele Sportbegeisterte Faustball ausprobieren wollten und wir mit 125 Personen, ein so großes Teilnehmerfeld wie noch nie hatten“, freut sich die Mitorganisatorin und Spielerin der 1. Liga Teresa Spadinger. „Alle hatten unglaublich viel Spaß.

 

Das Turnier war ein voller Erfolg, sowohl in sportlicher, als auch in sozialer Hinsicht. Es kommen Weltmeister*innen, Erstliga Spieler*innen und Nichtfaustballer*innen ins Gespräch, spielen miteinander und knüpfen neue Kontakte. Das ist schön zu sehen. Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen, besonders von denen, die Faustball zum ersten Mal ausprobiert haben.“ resümiert Mitorganisatorin und 1. Liga Spielerin Kim Trautmann.

 

Ein besonderer Dank gilt der Pfungstädter Brauerei, die uns das gesamte Turnier über mit Kaltgetränken versorgt und bei den heißen Temperaturen mit Sonnenschirmen und kleinen Geschenken unterstützt hat.

 

Nationalspieler Patrick Thomas betont nach dem Turnier, wie wichtig die Unterstützung der Brauerei für den Verein ist: „Damit wollen wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig das Fortbestehen der Brauerei nicht nur für alle Pfungstädter*innen, sondern auch für die umliegende Vereine ist. Wir werden seit Jahren von der Brauerei bei der Ausrichtung großer Events wie dem Europapokal und Deutschen Meisterschaften von der Brauerei finanziell und mit Getränken unterstützt, ohne die die Ausrichtung einer solchen Meisterschaft kaum möglich wäre. Würde die Brauerei geschlossen, wäre dies ein großer Verlust für Pfungstadt, da die Brauerei nach Pfungstadt gehört, wie der Eiffelturm nach Paris und und auch die umliegenden Vereine sehr darunter leiden würden.“

WhatsApp Image 2022-05-22 at 19.32.28 3.jpeg

+++ TSV Faustballer überzeugen am vergangenen Wochenende auf ganzer Linie +++

IMG_1468.jpeg
20220521161448_IMG_8083_Original.jpeg

Männer siegen souverän

Zum Auftakt des Pfungstädter Faustball Wochenendes empfingen die Männer den TV Schweinfurt Oberndorf.

 

Der Anfang des Spiels war von Unsicherheiten und Eigenfehlern auf beiden Seiten geprägt. Schneller fingen sich die Männer des TSV und entschieden die ersten drei Sätze souverän für sich. Nach der Pause kehrte der Kampfgeist der Oberndorfer zurück, der aber nicht ausreichte, um den aktuellen Deutschen Meister zu schlagen. Mit dem 5:0 Sieg (11:6, 11:6, 11:5, 11:8, 11:7) führen die TSV-Männer weiterhin die Tabelle mit 6:0 Punkten an.

U14 wird Hessenmeister

Ebenfalls am Samstag waren die Jungs und Mädels der U14 beim TV Rendel gefragt. Während die TSV Mädels zwei Freundschaftspiele gegen die Jugend U14 aus Rendel bestritt, kämpften die Jungs um den Hessenmeistertitel. Mit zwei souveränen 2:0 Siegen, bei denen alle Spieler sehr gute Leistungen zeigten, sicherten sich die Jungs, den Hessenmeistertitel in der männlichen U14. Auch die Mädels, die zum Teil erst seit 2 Monaten Faustball spielen, überzeugten und überraschten mit zwei 2:0 Siegen gegen die Mixed Mannschaft aus Rendel.

Riesenüberraschung bei den TSV Frauen

Am Sonntag stand für die Damen des TSV zu Hause das Rückspiel gegen den TSV Dennach und den TSV Staffelstein an. Während sich die Pfungstätder Faustballerinnen ohne Hauptangreiferin Teresa Spadinger vergangenes Wochenende dem aktuellen Europapokal Sieger aus Dennach, trotz guter Aktionen geschlagen geben mussten, verwandelte Teresa Spadinger in Satz eins nahezu alle Angaben in einen Punkt und führte die Damen damit zu 11:8 Satzsieg. In den Sätzen zwei und drei drehten die Dennacher auf und ließen den jungen Pfungstädtern keine Chance (3:11, 7:11).

Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung starte die Heimmannschaft eine furiose Aufholjagd (11:8) und zwang die Dennacher in den Entscheidungssatz. Dieser war von Beginn an hart umkämpft. Obwohl die Pfungstädter Mädels früh in Führung gingen (5:2), punkten die Dennacher Ball für Ball und glichen aus. Den Punkt zum Seitenwechsel entschieden, nach einer Auszeit, die Pfungtädterinnen für sich. In der Schlussphase machten die TSV-Mädels Punkt um Punkt und sicherten sich den ersten Satzball (10:7). Die Angreiferin aus Dennach war es dann selbst, die das Spiel mit einem Angabenfehler für die Pfungstädter Mädels entschied. Mit 11:7 bezwangen die jungen Mädels vom TSV im Entscheidungssatz (3:2).

Gegen den TSV Staffelstein taten sich die Mädels zu Beginn etwas schwer, fingen sich aber gegen Ende des ersten Satzes und gewannen das Spiel souverän mit 3:0. „Wir wollten natürlich gegen Dennach unser Bestes geben und haben uns Satzgewinne erhofft. Dass es am Ende aber für den Sieg reichen würde, haben wir im Vorfeld nicht erwartet. Dennoch haben wir uns den Sieg mit einer starken Mannschaftsleistung verdient. Gegen Staffelstein konnten wir unsere Leistung trotz anfänglicher Schwierigkeiten bestätigen und viele verschiedne Konstellationen austesten“ erklärt Spielführerin Kim Trautmann nach dem erfolgreichen Spieltag.

Bis zum Abschlussspieltag der Hinrunde gilt es noch an Kleinigkeiten auf allen Positionen zu arbeiten, um dort Punkte gegen die stark eingeschätzten Frauen aus Segnitz und Calw mit nach Hause nehmen zu können, so Nationalspielerin Maya Mehle.

Mit den beiden Siegen, stehen die TSV Frauen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

U12 Faustballer kehren mit 4:0 Punkten aus Dieburg zurück

Zeitgleich mit den Damen, spielten die U12 Jungs des TSV den ersten Spieltag der Saison gegen Gastgeber Dieburg und den TV Langen. Die Jungs, die bei auf zwei Ausnahmen alle noch U10 spielen dürfen, überzeugten in beiden Spielen und verbuchten ebenfalls mit zwei Siegen 4:0 Punkte auf ihr Konto

(Pfungstadt Dieburg: 11:8, 11:8, Pfungstadt - Langen: 11:8, 11:9).

20220521165620_IMG_8121_Original.jpeg

+++ immer up-to-date +++