top of page

Buli-Nachtrag zum Wochenende

1. Bundesliga Süd Männer

Donnerstag, 18.05 16:00 Uhr

TV Schweinfurt-Oberndorf -TSV Pfungstadt 1:5 (7:11; 11:8; 7:11; 9:11; 9:11; 9:11)


In einem spannenden Spiel kann sich der TSV mit 1:5 durchsetzen. Vor einer großen Kulisse von ca. 400 Zuschauern (im Rahmen eines Turniers wurde das Spiel zum DJK Üchtelhausen) verlegt. Es entwickelte sich zunächst eine Partie auf Augenhöhe. Vor allem Oliver Bauer konnte zu Beginn mit starken Angaben dagegenhalten. Im Laufe der Partie musste dann aufgrund einer Verletzung von Oli Bauer, Fabian Sagstetter die Angabe + Rückschlag übernehmen. Die Sätze gestalteten sich weiterhin eng und umkämpft, jedoch waren es immer wieder die Gäste aus Pfungstadt die zum Satzende effektiver agierten und das Spiel mit 1:5 gewannen.


Samstag, 20.05 16:00 Uhr

TV Käfertal - TSV Pfungstadt 4:5 (11:8; 11:5; 7:11; 15:13; 6:11; 9:11; 13:11; 8:11; 10:12)


Am Samstag kam es dann zum Spitzenspiel in Mannheim-Käfertal. Die Gastgeber fanden zunächst viel besser in die Partie, vor allem Marcel Stoklasa konnte immer wieder aus der Angabe und dem Rückschlag punkten, relativ schnell stand eine 2:0 Satzführung für die Mannheimer auf der Anzeigetafel. Ab Satz 3 fand auch der TSV aus Pfungstadt besser in die Partie und konnte auf 1:2 in Sätzen verkürzen. Die gut 80 Zuschauer sahen eine spannende Partie, die nach gut 2 Stunden beim Stand von 3:3 in Sätzen in die entscheidende Phase ging. Auf der schwierigen Seite (mit Gegenwind) war es der TV Käfertal, der den Satz gewinnen und mit 4:3 in Führung gehen konnte. Der TSV Pfungstadt um Ausnahmeangreifer Patrick Thomas konnte sich jedoch wehren und den entscheidenden neunten Satz erzwingen. Hier waren es wiederum die Gastgeber, die viel besser und konzentrierter spielten. Beim Seitenwechsel stand es bereits 6:2 für den TVK. Über viele lange und umkämpfte Ballwechsel kämpfte sich der TSV wieder in die Partie. Am Ende ging die Partie nach fast 3 Stunden an die Gäste aus Pfungstadt.


„Durch die 9-Satz Niederlage gegen den TV Vaihingen/Enz hatten wir schon etwas Druck, dass wir dann am Ende die Ruhe bewahren und das Spiel noch 5:4 gewinnen können, war wichtig“, so ein zufriedener Jonas Schröter


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Bundesliga Süd Damen

TSV Pfungstadt - TV Käfertal 3:1 (7:11, 11:4, 11:9, 11:8)

TV Käfertal - TSV Ötisheim 3:2 (11:8, 11:9, 6:11, 5:11, 11:7)

TSV Pfungstadt - TSV Ötisheim 3:0 (11:2, 11:7, 11:6)


Für die Damen des TSV Pfungstadt ging es beim nächsten Heimspieltag gegen den TV Käfertal und den TSV Ötisheim. Zunächst ging es im ersten Spiel des Tages gegen Käfertal. Hier wurde der Start in die Partie leider komplett verschlafen, auf jeder Position fand man leider nicht so wirklich in die Partie. In Satz 2 ein ganz anderes Bild, die Gastgeberinnen fanden immer besser in die Partie und konnten durch ein 11:4 Satzgewinn ausgleichen. Im Laufe der weiteren Begegnung entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, die sich jedoch zum Satzende immer zu Gunsten des TSV Pfungstadt entwickelte. Mit 11:9 und 11:8 gingen die Sätze jeweils knapp an den TSV.

In der zweiten Partie zeigten alle fünf Spielerinnen eine sehr konzentrierte und konstante Leistung. Relativ deutlich wurden die Sätze mit 11:2, 11:7 und 11:6 gewonnen.


Somit steht der TSV mit 10:2 Punkten und nur eine Niederlage auf Platz 3 der 1. Bundesliga Süd. Kim Trautmann, zeigte sich nach dem Spieltag zufrieden: „Wichtig war es die beiden Spiele für uns zu entscheiden, wir haben heute konzentriert gespielt und konnte beide Partien recht souverän gewinnen“.






Comments


bottom of page